Publikationen

Aus dem Alltag der Anwaltsarbeit in Österreich 1938 – 1945

Dr. Ivo Greiter

Artikel in „Anwälte und ihre Geschichte“, herausgegeben vom Deutschen Anwaltverein zum 140 Gründungsjahr
des Deutschen Anwaltvereins, Tübingen, Seite 1029 ff

Der DAV hat 2006 mit dem „Verein Moderne Anwaltsgeschichte“ ein eigenes Forschungsprojekt ins Leben gerufen und gefördert mit dem Ziel, die heutige Anwaltschaft aus ihren Wurzeln heraus zu erklären. Anders als die bisherigen Gesamtdarstellungen stellt nicht ein einzelner Autor in einem Kompendium die gesamte Geschichte der deutschen Anwaltschaft vor. Vielmehr wenden sich insgesamt 56 Autoren ersten Ranges zu 140 Jahren Deutscher Anwaltverein besonderen historischen Entwicklungen zu. Daraus ist kein Lexikon, wohl aber ein Lesebuch über die Geschichte der deutschen Anwaltschaft entstanden, das Einheit und Vielfalt dieses ungewöhnlichen Berufs lebendig wiedergibt und das die stürmischen Einflüsse aus Verfassungs- und Gemeinschaftsrecht nachzeichnet, die in wenigen Jahrzehnten aus einem festgefügten einen volatilen Anwaltsberuf gemacht haben, dessen Konturen in immer kürzeren Abständen neu bestimmt werden müssen. Ohne Erinnerung würde diese Ortsbestimmung Flickwerk bleiben. Daraus entstand die Binnensicht einer Wirkungsgeschichte, die den Rechtsanwalt unserer Epoche als Schuldner vergangener Jahrhunderte hervorgebracht hat

 

  • Gebundene Ausgabe: 1242 Seiten
  • Verlag: Mohr Siebeck; Auflage: 1 (1. Mai 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3161507576
  • ISBN-13: 978-3161507571
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 6,8 x 23,8 cm