Vortrag zum Datenschutz für Reisebüros bei der Wirtschaftskammer

Vortrag zum Datenschutz für Reisebüros bei der Wirtschaftskammer

RA Dr. Georg Huber, LL.M. referierte am 18. Jänner 2018 auf Einladung der Wirtschaftskammer Tirol, Fachgruppe Reisebüros, über das neue Datenschutzrecht.

Im Festsaal der Wirtschaftskammer erläuterte er vor rund 50 Teilnehmern aus der Reisebürobranche die Grundzüge des Datenschutzrechtes und ging dabei besonders auf die Anforderungen ein, die auf Reisebüros zukommen. Augenmerk wurde etwa darauf gelegt, dass Reisebüros eine Vielzahl von Daten ihrer Kunden verarbeiten und diese auch an Leistungsträger (Hotels, Fluglinien, Autovermieter, Tauchschulen, etc.) übermitteln müssen.

Diese Leistungsträger befinden sich zudem oft außerhalb der Europäischen Union. Außerdem sind manche der übermittelten Kundendaten als sensible Daten einzustufen. Bestimmte Ernährungsangaben, die für die Reiseplanung und deren Durchführung wichtig sind, lassen etwa Rückschlüsse auf den Gesundheitszustand des Kunden zu (glutenfreie Nahrung, Diabetes, etc.). Die Angabe “koscheres Essen” wiederum lässt Rückschlüsse auf die Religion zu.

Werden diese Daten an Dritte, also etwa Hotels oder Fluglinien, weitergegeben, gilt es besonders achtsam zu sein und die Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einzuhalten. Noch viel mehr gilt dies, wenn die Leistungserbringer außerhalb der Europäischen Union ihren Sitz oder ihre Niederlassung haben, da dort in der Regel ein geringeres Datenschutzniveau als in der EU herrscht.

Auch das Thema “Newsletter” bzw. Direktmarketing wurde ausführlich behandelt, ist es doch für Reisebüros wichtig, in direktem Kontakt mit ihren Kunden zu bleiben und ihnen regelmäßig neue Informationen und Angebote zukommen zu lassen. Bei diesem Thema konnte der Vortragende einige Missverständnisse ausräumen und erläuterte, wie auch in Zukunft Newsletter einfach, aber trotzdem datenschutzkonform per Email versendet werden können.

Obwohl der Vortrag am Abend stattfand und nahezu drei Stunden dauerte, bewiesen die Zuhörer große Ausdauer. Es gab zahlreiche interessierte Fragen und anregende Diskussionen.

Mehr zum Datenschutz:
Datenschutz und Direktmarketing
Datenschutz – Damoklesschwert für Unternehmer?
Infos der Wirtschaftskammer zur DSGVO
DSGVO (PDF)

v.l.n.r. FGO-Stv. Nina Haberl, FGO Andreas Kröll, Georg Huber und FGO-Stv. Helmut Gschwentner. Foto: WKT

back