Doing Business in Austria 2021

Franz Pegger, Barbara Egger-Russe und Silvia Moser haben für die Veröffentlichung von The World Bank „Doing Business in der Europäischen Union 2021: Österreich, Belgien und die Niederlande“ die notwendigen Daten für Innsbruck zur Verfügung gestellt.

Die Veröffentlichung bewertet das regulatorische Umfeld für Unternehmen und seine Auswirkungen auf lokale Unternehmer in sieben Städten in Österreich (Bregenz, Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg und Wien), sieben Städten in Belgien (Antwerpen, Brügge, Brüssel, Charleroi, Gent, Lüttich und Namur) und zehn Städten in den Niederlanden (Amsterdam, Arnheim, Eindhoven, Enschede, Groningen, Den Haag, Maastricht, Middelburg, Rotterdam und Utrecht). Die Studie evaluiert Regulierungen, die für fünf Phasen eines kleinen bis mittleren inländischen Unternehmens relevant sind: Gründung eines Unternehmens, Erteilung von Baugenehmigungen, Stromanschluss, Liegenschaftstransaktionen und Durchsetzung von Verträgen. In jedem dieser Bereiche präsentiert die Studie gute Praktiken hervor, die genutzt werden können, um lokale Unternehmer und Firmen zu stärken.

Nähere Details unter https://www.doingbusiness.org/de/reports/subnational-reports/austria