Dr. Stefan Kofler beim Annual GALA Global Meeting in New York

Dr. Stefan Kofler beim Annual GALA Global Meeting in New York

2017 Annual GALA Global Meeting

Zwischen dem 30. März und dem 2. April 2017 fand in New York City das jährliche GALA Global Meeting statt. Anwesend waren Rechtsanwälte aus über 50 Nationen. Das Global Meeting wurde von der Rechtsanwaltskanzlei Frankfurt Kurnit Klein & Selz, New York, organisiert. GALA steht für “Global Advertising Lawyers Alliance”. Es handelt sich um eine weltweite Vereinigung von Rechtsanwälten, die besondere Kenntnisse im Recht der Werbung haben. Mehr dazu auf der Homepage von GALA.

Der Fokus der Konferenz lag dieses Jahr auf Werbestrategien in Sozialen Medien. Dabei ging es unter anderem auch um die Haftung der werbenden Unternehmen für „influencer-marketing“ und „blog-marketing“. Zu diesem Thema wurden Gastvorträge von Matt Miller, Präsident der AICP (Association of Independent Commercial Producers), Charlie Herschel, Vizepräsident von American Express, Shelly Paioff, Deputy General Counsel & Head of Legal, US Taboola, Michael Plaut, General Counsel Director of Advertising Legal Services, Interpublic Group, Nicholas Vianna, Assistant Deputy General Counsel, Publicis Group, and Claudine Wilson, Senior Counsel, HBO, gehalten.

In den Berichten der einzelnen GALA-Mitglieder zu den nationalen rechtlichen Rahmenbedingungen der Werbung in Sozialen Medien wurde evident, dass die rechtliche Situation in den einzelnen Staaten sehr unterschiedlich ist. Während es in einigen Staaten bereits gesetzliche Regelungen zu dieser Form der Werbung gibt, ist dies in den meisten Ländern noch nicht der Fall.

Die Kanzlei Greiter Pegger Kofler & Partner ist GALA-Member für Österreich.
Am GALA Global Meeting in New York nahm Rechtsanwalt Dr. Stefan Kofler teil.

zurück